loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Neue Gasleitung nördlich von Riesa durch die Elbe verlegt

Mitarbeiter der Ontras Gastransport GmbH arbeiten bei der Erneuerung der Ferngasleitung Lauchhammer-Strehla, am Ufer der Elbe. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
Mitarbeiter der Ontras Gastransport GmbH arbeiten bei der Erneuerung der Ferngasleitung Lauchhammer-Strehla, am Ufer der Elbe. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Bei Zeithain nördlich von Riesa ist eine neue Ferngasleitung durch die Elbe verlegt worden. «Es verlief alles reibungslos», sagte ein Sprecher der Ontras Gastransport GmbH am Donnerstag. Die Verlegung des mehr als 200 Meter langen sogenannten Dükers habe knapp anderthalb Stunden gedauert. Bereits seit März waren die Schiffsbagger damit beschäftigt, eine Rinne für die Elbquerung auszubaggern. An der tiefsten Stelle ist sie etwa vier Meter tief. Mit Hilfe von schwerer Gerätschaft und einer Seilwinde wurde der mit Beton ummantelte und knapp 80 Tonnen schwere Rohrstrang durch die Elbe gezogen. Meistens würden für die Erneuerung der Ferngasleitung kleinere Bäche oder Flüsse durchquert, diese Dimension sei eher selten, so der Ontras-Sprecher.

Seit Anfang 2020 erneuert die Ontras Gastransport GmbH den sächsischen Abschnitt der Ferngasleitung auf einer Länge von rund 45 Kilometern zwischen Lauchhamer und Strehla. Etwa 35 Kilometer müssen komplett neu verlegt werden. Ziel sei es, die Ferngas- sowie die Anschlussleitungen zu modernisieren und damit die Versorgung mit Erdgas und Biomethan zu sichern, hieß es.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG