loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mehr Lehrverträge im ostsächsischen Handwerk geschlossen

Ein Lehrling zum Mechatroniker prüft mit einem Messschieber ein Werkstück. / Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild
Ein Lehrling zum Mechatroniker prüft mit einem Messschieber ein Werkstück. / Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Das ostsächsische Handwerk hat eine positive Bilanz am Ausbildungsmarkt gezogen. Nach Angaben der Dresdner Handwerkskammer vom Montag haben im Vorjahr 2154 junge Menschen eine Ausbildung im Kammerbezirk begonnen, 1,4 Prozent mehr als 2021. Dies unterstreiche die hohe Attraktivität, die das Handwerk bei den Schulabgängern genieße, betonte Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden.

Die meisten Verträge wurden den Angaben nach im Bereich Kraftfahrzeugmechatroniker (318), Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker (175), Elektroniker (164), Tischler (138) sowie Maler und Lackierer (101) geschlossen. Insgesamt können nach Kammerangaben in Handwerksbetrieben in Ostsachsen etwa 80 Berufe erlernt werden.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer