DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

MDR-Umfrage: Verbraucher für mehr Lebensmittel-Regulierungen

26.01.2020 von

Foto: Eine Kundin steht in der Obst- und Gemüseabteilung in einem Supermarkt. Foto: Jan Woitas/zb/Archiv

Verbraucher aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt wünschen sich einer Umfrage zufolge von der Politik eine stärkere Regulierung bei Lebensmitteln. Bei der Umfrage des MDR zur Grünen Woche sprachen sich nach Angaben des Senders vom Sonntag neun von zehn Befragten bei gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen sowie Verpackungen für mehr regulierende Gesetze aus. 91 Prozent wollen demnach, dass Verpackungsmüll begrenzt wird, rund 84 Prozent plädierten für mehr Auflagen für das Tierwohl und drei Viertel für mehr Vorgaben im Umweltschutz. Auf der Wunschliste stehen zudem verbraucherfreundliche Kennzeichnungen von Lebensmitteln.

Dabei plädierten vor allem junge Menschen für höhere Auflagen und stärkere Förderung von Biolebensmitteln. Eine Zucker- und Fleischsteuer lehnten die Befragten insgesamt mehrheitlich ab, Jüngere und Frauen allerdings wollten mehrheitlich eine Fleischsteuer. Dabei gaben fast 60 Prozent der Befragten an, den eigenen Fleischkonsum in den vergangenen fünf Jahren reduziert zu haben - das galt in besonderem Maße für Frauen. An der Umfrage nahmen laut MDR zwischen dem 17. und 22. Januar etwa 11 000 Menschen teil.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine Kundin steht in der Obst- und Gemüseabteilung in einem Supermarkt. Foto: Jan Woitas/zb/Archiv

Mehr zum Thema: Verbraucher Sachsen Leipzig sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...