loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Jens Rothe ins Präsidium des VW-Aufsichtsrates gewählt

Das Markenhochhaus von Volkswagen auf dem Gelände des Autokonzerns in Wolfsburg. / Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Das Markenhochhaus von Volkswagen auf dem Gelände des Autokonzerns in Wolfsburg. / Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Die sächsischen VW-Standorte sind fortan im Präsidium des Aufsichtsrates in Wolfsburg vertreten. Jens Rothe, Gesamtbetriebsratschef von Volkswagen Sachsen, wurde am Donnerstag in das Gremium gewählt. Der 51-Jährige gehört bereits seit Oktober dem Aufsichtsrat der AG an. Dessen achtköpfiges Präsidium ist nach Unternehmensangaben eine zentrale Schaltstelle innerhalb des Kontrollgremiums. Es bereite die Sitzungen vor und lege inhaltliche Weichenstellungen fest, hieß es.

Die Volkswagen Sachsen GmbH mit ihren Standorten in Zwickau, Chemnitz und Dresden war bisher eigenständig. Laut einem Stufenplan wird sie bis 2027 in die Volkswagen AG integriert. Damit profitieren die nach Unternehmensangaben mehr als 12 000 Beschäftigten in Sachsen künftig vom VW-Haustarifvertrag sowie von den Betriebsvereinbarungen der AG. Dazu zählt das Abschmelzen der Wochenarbeitszeit auf 35 Stunden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer