DieSachsen.de
User

Dulig gegen weitere Belastungen der Stahlindustrie

14.08.2019 von

Foto: Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen. Foto: Hendrik Schmidt

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat sich gegen eine stärkere Belastung der Stahlindustrie etwa durch Energiepolitik und Außenhandel ausgesprochen. «Mit den rund 1700 Beschäftigten in drei großen Werken ist die Branche in Sachsen ein wichtiger Arbeitgeber», sagte er bei einem sächsischen Stahlgipfel in Dresden am Mittwoch mit Vertretern der Wirtschaftsvereinigung Stahl, den Unternehmen, deren Betriebsräten sowie der IG Metall. Das Land sei an einer starken Stahlindustrie interessiert. Diese kämpfe jetzt schon mit schwierigen wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und weltweiten Überkapazitäten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Martin Dulig (SPD), Wirtschaftsminister von Sachsen. Foto: Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Wirtschaftspolitik Unternehmen Sachsen Dresden sz online

Laden...
Laden...
Laden...