loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ausbau der Bahnstrecke Dresden - Leipzig geht weiter

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. / Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Deutsche Bahn will die Fahrtzeit für die 117 Kilometer lange Strecke zwischen Dresden und Leipzig auf deutlich weniger als eine Stunde verkürzen. Bis Ende 2026 soll der Abschnitt zwischen Zeithain und Leckwitz für eine Geschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometern ausgebaut werden, teilte die DB am Montag mit. Bis dahin müssen Reisende wegen anstehender Arbeiten aber mitunter auch Einschränkungen in Kauf nehmen. Vom 29. August bis 8. September gelten deshalb Umleitungen und Ersatzverkehr.

Mit dem Einschub einer neuen Brücke bei Weißig würden die Arbeiten einen «weiteren Meilenstein» erreichen, hieß es. «Viele Arbeiten konnten wir bisher unter rollendem Rad erledigen, das heißt bei laufendem Zugbetrieb. Für den Einschub der mehr als 1200 Tonnen schweren Brücke ist nun aber eine Sperrung erforderlich», erklärte DB-Projektleiter Lars Enzmann. Man habe die Brücke etwa 23 Meter neben ihrem endgültigen Standort errichtet und werde sie jetzt mit Hilfe hydraulischer Pressen in ihre endgültige Position bringen. Der gesamte Prozess dauere fast 24 Stunden. Anschließend gebe es noch Arbeiten am Bahndamm sowie am Gleis und an der Oberleitung.

ICE-Züge zwischen Leipzig und Dresden entfallen in diesem Zeitraum, IC-Züge zwischen Riesa und Dresden umgeleitet. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer
Tags:
  • Teilen: