loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Rekordtemperaturen in Sachsen an Silvester

Frühlingshafte Temperaturen mitten im Winter: In Sachsen sind an vielen Orten die höchsten Temperaturen an einem Silvestertag seit Beginn der Aufzeichnungen gemeldet worden. In Dresden-Strehlen etwa wurden 16,8 Grad Celsius gemessen - der bisherige Rekordwert dort lag bei 14 Grad im Jahr 2017. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit. Jeweils 15,3 Grad Celsius gab es in Leipzig, Hoyerswerda und Kubschütz in der Lausitz. Dort war der höchste an Silvester gemessene Wert bislang um die 13 Grad. Auf dem Fichtelberg lag die Temperatur immerhin bei 5,6 Grad Celsius und damit genauso hoch wie an Silvester vor 60 Jahren.

Am Neujahrstag war es schon etwas kühler mit bis zu 13,5 Grad Celsius in Dresden-Strehlen, aber dennoch ungewöhnlich mild. Für Sonntag erwartet der DWD einen aufkommenden Südwest-Wind, der in den Höhenlagen und westlich der Elbe teils stürmisch sein kann. In der Nacht zum Montag wird der Wind voraussichtlich frischer und es könnte in ganz Sachsen Regen geben. «In der Nacht zu Mittwoch sinken die Temperaturen dann deutlich», sagte ein DWD-Sprecher am Samstag. Im Erzgebirge sei Schneefall möglich. Es werde sehr ungemütlich.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten