loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bahnverkehr in Sachsen normalisiert sich langsam

Ein ICE ist mit dem Logo der Deutschen Bahn (DB) beklebt. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild
Ein ICE ist mit dem Logo der Deutschen Bahn (DB) beklebt. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild

Ähnlich wie das Wetter normalisiert sich der Bahnverkehr in Sachsen allmählich. Bundesweit komme es noch vereinzelt zu Beeinträchtigungen, es seien jedoch keine Strecken mehr komplett wegen Unwetterschäden gesperrt, hieß es am Freitagmorgen auf der Internetseite der Deutschen Bahn. Für Sachsen wurden keine besonderen Einschränkungen genannt.

Die Mitteldeutsche Regiobahn meldete allerdings Sturmschäden an der Infrastruktur. Es komme daher zu Verspätungen auf den Linien des RE 3 und RE 30 zwischen Dresden, Chemnitz und Zwickau sowie in Richtung Hof. Auch auf der Linie RE 6 zwischen Leipzig und Chemnitz sowie beim RE 110 zwischen Leipzig und Döbeln sei mit Verspätungen zu rechnen.

Die Dresdner und Leipziger Verkehrsbetriebe meldeten planmäßigen Regelbetrieb. Am Donnerstag hatten die Dresdner Verkehrsbetriebe ihren Betrieb zwischenzeitlich wegen starker Sturmböen komplett eingestellt. Erst am Abend rollten die Straßenbahnen wieder.

DWD Sachsen

Verkehrsmeldungen Deutsche Bahn

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tags:
  • Teilen: