DieSachsen.de
User

Schwerer Moped-Unfall: 15-Jährige muss reanimiert werden

05.08.2019 von

Foto: Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archivbild

Bei einem Unfall mit ihrem Moped sind im Erzgebirge zwei Jugendliche schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren eine 15-Jährige und ihr ein Jahr älterer Begleiter am Sonntagnachmittag an einer Bahnbrücke in Lößnitz verunglückt. Den Ermittlungen zufolge drohte die 15-Jährige Fahrerin in der Doppelkurve auf die Gegenfahrbahn zu geraten. Um eine Kollision mit einem entgegenkommenden Auto zu vermeiden, lenkte sie nach rechts und kam von der Straße ab. Das Moped stieß gegen das Geländer einer Bahnüberführung und schleuderte danach einen Hang hinab. Die Jugendliche erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort reanimiert werden musste. Auch der 16-jährige wurde schwer verletzt und wie die Fahrerin in ein Krankenhaus gebracht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Jens Büttner/Archivbild

Mehr zum Thema: Unfälle Verkehr Sachsen Lößnitz Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...