DieSachsen.de
User

Neue Einsatzfahrzeuge für Katastrophenschutz in Sachsen

28.08.2020 von

Foto: Roland Wöller (CDU), Innenminister des Bundeslandes Sachsen. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Sachsens Zivil- und Katastrophenschutz bekommt 23 neue Einsatzfahrzeuge. Wie das Innenministerium am Freitag mitteilte, handelt es sich dabei um vier Löschgruppenfahrzeuge und 19 Mannschaftstransportwagen. Die Löschfahrzeuge mit Allradantrieb dienen vor allem zur Bekämpfung von Waldbränden, die Transportwagen zur Versorgung und Betreuung von Verletzten - etwa bei einer Evakuierung. Die Flotte, die vom Bund und vom Freistaat finanziert wird, kostet rund 1,8 Millionen Euro. Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) lobte die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, sie sei von «unschätzbarem Wert für unsere Sicherheit».

In Sachsen arbeiten rund 6300 Helfer ehrenamtlich für den Katastrophenschutz. Seit 2011 hat der Freistaat nach eigenen Angaben fast 39 Millionen Euro in die Ausstattung investiert, darunter rund 230 Einsatzfahrzeuge. Bis Ende des Jahres sollen 22 weitere Spezialfahrzeuge im Wert von rund sechs Millionen Euro folgen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Roland Wöller (CDU), Innenminister des Bundeslandes Sachsen. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Mehr zum Thema: Katastrophenschutz Sachsen Dresden Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...