loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Mann betankt Auto falsch und verursacht Großeinsatz

Mit der falschen Betankung seines Geländewagens hat ein Autofahrer einen Großeinsatz ausgelöst. Ein 37-Jähriger hatte am Samstag in Thiendorf (Landkreis Meißen) seinen Wagen mit Benzin statt Diesel betankt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Anschließend habe der Schwede den Kraftstoff abgepumpt und ihn über einen Gully in die Kanalisation entsorgt. Wegen der Explosionsgefahr durch Benzingas mussten den Angaben zufolge eine Tankstelle, ein Supermarkt und zwei Fastfood-Restaurants evakuiert werden. Zudem wurden die Abfahrt Thiendorf an der Autobahn A13 und die Bundesstraße 98 voll gesperrt.

Nachdem die Feuerwehr den Kraftstoff in der Kanalisation gebunden und abgepumpt hatte, konnten die Sicherheitsmaßnahmen am Abend aufgehoben werden. Bei der sechsstündigen Aktion waren acht Polizeiwagen, zehn Feuerwehren mit 20 Fahrzeugen sowie der Kreisbrandmeister und der Havariekommissar im Einsatz. Den Verursacher kommt sein Fehler teuer zu stehen, wie es weiter hieß. Sein Wagen wurde beschlagnahmt. Laut Polizei sollen ihm die Kosten für den Einsatz in Rechnung gestellt werden. Darüber hinaus wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Umweltgefährdung eingeleitet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Seeger

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen