DieSachsen.de
User

Kilometerlanger Stau auf A4 nach Unfall mit umgekipptem Lkw

21.07.2020 von

Foto: Das Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug der leuchtet, während sich das Display mit dem Wort «Stau» spiegelt. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Auf der Autobahn 4 ist es nach einem Lkw-Unfall zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Nossen zu einem kilometerlangen Stau gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 42 Jahre alte Fahrer eines Sattelschleppers am Vormittag versucht, dem Stauende auf den rechten Fahrstreifen auszuweichen. Dabei streifte sein Lkw einen anderen Sattelschlepper mit einem 25-Jährigen hinter dem Lenkrad - und kippte um. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 150 000 Euro geschätzt. Die Bergung dauere an, es könne bis in die Abendstunden hinein Verzögerungen geben. Die A4 war in Richtung Erfurt vorübergehend voll gesperrt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug der leuchtet, während sich das Display mit dem Wort «Stau» spiegelt. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Unfälle Verkehr Sachsen Dresden Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...