DieSachsen.de
User

Feuer an Kränen: Polizei geht von Brandstiftung aus

03.10.2019 von

Foto: Kräne stehen an einer Baustelle. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Auf einer Baustelle an dem ehemaligen technischen Rathaus in Leipzig sind zwei Autokräne in Brand geraten. Die Ursache des Feuers sei noch unklar, die Polizei gehe derzeit aber von Brandstiftung aus, sagte ein Sprecher am frühen Donnerstagmorgen. Nach ersten Erkenntnissen seien mehrere auf der Baustelle gelagerte Gasflaschen explodiert, auch Baumaterial habe gebrannt und stark gequalmt. Es seien dabei vermutlich gesundheitsgefährdende Stoffe freigesetzt worden. Vier umliegende Mehrfamilienhäuser wurden vorübergehend evakuiert. Einsatzkräfte hatten gegen 0.30 Uhr von dem Feuer erfahren. Es brannte etwa bis 3.00 Uhr.

Die Feuerwehr war am Morgen noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. Der Bauträger sei schon mehrfach Opfer von Brandanschlägen geworden, sagte der Sprecher. Ob ein Zusammenhang bestehe, ließe sich aber vorerst nicht sagen. Im Laufe des Donnerstags sollten Experten Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufnehmen. Schadstoffmessungen in der Luft am frühen Morgen hatten keine bedenklichen Werte ergeben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Kräne stehen an einer Baustelle. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Brände Sachsen Leipzig Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...