DieSachsen.de
User

86-Jähriger aus verrauchter Wohnung gerettet

29.06.2020 von

Foto: Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Mit einem beherzten Einsatz hat ein 40 Jahre alter Mann einen hilflosen 86-Jährigen aus einer völlig verrauchten Wohnung gerettet. Zunächst war ein elektrisch betriebener Rollstuhl im Flur eines Mehrfamilienhauses offenbar aufgrund eines technischen Defektes in Brand geraten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 40-Jährige bemerkte demzufolge das Feuer und den Rauch am Sonntag, riss eine Holzlatte aus einem Zaun und zog den Rollstuhl aus dem Eingangsbereich.

Die Flammen hatten jedoch bereits auf den Balkon einer angrenzenden Erdgeschosswohnung übergegriffen. Durch das Fenster sah der Zeuge den hilflosen 86-Jährigen, schlug eine Fensterscheibe ein und zog ihn ins Freie. Der alte Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Brände Notfälle Sachsen Chemnitz Unfallhilfe Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...