DieSachsen.de
User

Trockenheit im Auwald: Umweltminister kommt zu Gesprächen

24.08.2020 von

Foto: Wolfram Günther (Bündnis90/Die Grünen), Umweltminister von Sachsen, spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Trockenheit im Leipziger Auwald ruft Sachsens Umweltminister Wolfram Günther auf den Plan. Der Grünen-Politiker will sich an diesem Donnerstag mit Leipzigs Umweltdezernenten und einem Biodiversitätsforscher zu Gesprächen treffen. Dabei solle es um Konzepte zur Revitalisierung des geschützten Waldes gehen, teilte das Umweltministerium mit.

Das Gebiet gilt wegen seiner Größe und Lage in der Großstadt als einzigartig in Europa. Allerdings ist sein Charakter als Auwald bedroht, weil ihm seit Jahrzehnten die natürlichen Überschwemmungen fehlen. Das liegt ganz entscheidend an der Neuen Luppe, einem Wasserkanal, der in den 1930er Jahren zum Hochwasserschutz der Stadt Leipzig gebaut wurde. Gesucht wird nach einem Gesamtkonzept, das sowohl dem Hochwasserschutz als auch den Belangen des Auwaldes Rechnung trägt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Wolfram Günther (Bündnis90/Die Grünen), Umweltminister von Sachsen, spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Klima Umwelt Wetter Sommerserie Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...