DieSachsen.de
User

Seit 2014: 63 500 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart

11.06.2020 von

Foto: Wolfram Günther (Grüne), Umweltminister von Sachsen, mit einem Mund-Nasen-Schutz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Durch Maßnahmen im Bereich der Energieeffizienz sind in Sachsen von 2014 bis 2019 jedes Jahr rund 63 500 Tonnen des umweltschädlichen Kohlendioxids eingespart werden. Diese Bilanz zum Förderprogramm «Zukunftsfähige Energieversorgung» zog am Donnerstag Energieminister Wolfram Günther (Grüne) in Dresden. Das Programm läuft in diesem Jahr aus. Da die Mittel bereits fast vollständig vergeben wurden, gilt ab sofort ein Antragsstopp.

Insgesamt standen nach Angaben des Energieministeriums rund 16,5 Millionen Euro aus Mitteln der Europäischen Union zur Verfügung. Davon seien derzeit 12 Millionen Euro bereits gebunden, außerdem liegen weitere Anträge über ein Volumen von 5,6 Millionen Euro vor. Günther kündigte an, dass das Programm auch in der neuen EU-Förderperiode weitergeführt werden soll.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Wolfram Günther (Grüne), Umweltminister von Sachsen, mit einem Mund-Nasen-Schutz. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Umwelt Energie Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...