loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsens Geologisches Archiv nach und nach digital nutzbar

Eine Person tippt auf einem Smartphone. / Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Eine Person tippt auf einem Smartphone. / Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

In Sachsens Geologischem Archiv kann künftig online recherchiert werden. Umweltminister Wolfram Günther (Grüne) und Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow (CDU) schalteten laut Mitteilung am Freitag in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) das Digitale Geologische Archiv Sachsen DiGA.Sax frei. Das Portal ermögliche eine schnelle und einfache Recherche und die Ansicht der digitalisierten Dokumente im umfangreichen Archiv des Sächsischen Geologischen Dienstes (SGD).

Günther sprach von einem «Meilenstein für die Nutzung geologischer Daten». Damit würden alte und neue Daten besser öffentlich zugänglich, die Grundlage für viele Entscheidungs-, Planungs- und Umsetzungsprozesse seien. Gemkow wünschte «für die zukünftige Erforschung den einen oder anderen Schatz, der mit Hilfe von DiGA.Sax gefunden wird».

Das Geologische Archiv umfasst über zwei Regalkilometer Akten mit gut 50.000 Dokumenten, die nach und nach digitalisiert werden. Knapp 20.000 stehen bereits für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Die digitalen Bestände können von Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft, aber auch Interessierten genutzt werden. Nach Ministeriumsangaben hat der Freistaat eine einmalige Dichte an geowissenschaftlichen Daten, die Bestände reichen bis ins 18. Jahrhundert zurück und wachsen beständig um Daten aus aktuellen geologischen Untersuchungen, die in der SLUB langzeitarchiviert und so dauerhaft gesichert werden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten