DieSachsen.de
User

Rekord bei Stunde der Gartenvögel: Haussperling wieder vorn

04.06.2020 von

Foto: Ein weiblicher Haussperling (Passer domesticus), volkstümlich als Spatz bekannt, sitzt auf einem Grashalm. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

An der «Stunde der Gartenvögel» haben sich in Sachsen so viele Menschen beteiligt wie noch nie zuvor. Fast 9700 Naturfreunde zählten im Mai dieses Jahres Vögel, 2019 waren es rund 4800, wie der Naturschutzbund Nabu am Donnerstag in Leipzig mitteilte. Wie auch in den vergangenen Jahren war der Haussperling der am häufigsten gemeldete Gartenvogel, gefolgt vom Star, der Kohlmeise und der Amsel.

Sorge bereite die Blaumeise. Im Vergleich zum Vorjahr wurden in Sachsen 27 Prozent weniger gezählt. Das waren im Schnitt, 1,73 Exemplare pro Garten und Balkon. Bundesweit wurden 22 Prozent weniger Blaumeisen gemeldet. Ursache ist wahrscheinlich eine Krankheit unter diesen Vögeln. Die nächste Vogelzählung, die «Stunde der Wintervögel», steht vom 8. bis 10. Januar 2021 ins Haus.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein weiblicher Haussperling (Passer domesticus), volkstümlich als Spatz bekannt, sitzt auf einem Grashalm. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Umwelt Vögel #gutenews Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...