loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Zwickau kassiert 26:27-Niederlage beim Buxtehuder SV

Ein Handball liegt auf einem Tor. / Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Tor. / Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau haben zum Jahresausklang eine bittere Niederlage kassiert. Der Tabellenvorletzte aus Sachsen verlor am Freitag in der Sporthalle Hamburg beim Fünften Buxtehuder SV mit 26:27 (17:16). Vor 2300 Zuschauern gelang Sinah Hagen mit ihrem fünften Tor 50 Sekunden vor dem Ende der Siegtreffer für die Gastgeberinnen.

Im letzten Angriff kam Zwickau durch einen Abspielfehler nicht mehr zum Abschluss. Neben Hagen hatten Isabell Dölle und Charlotte Kähr (je 6/1) den größten Anteil am Erfolg von Buxtehude. Für Zwickau trafen Hannele Nilsson (6/4), Diana Magnusdottir und Ema Hrvatin (je 4) am häufigsten.

Die Zwickauerinnen traten in diesem Gastspiel keinesfalls wie ein Abstiegskandidat auf und ließen sich auch durch 2:5-Rückstand nach sechs Minuten nicht aus der Bahn werfen. Die Gäste zogen durch einen 4:0-Lauf zwischen der 20. und 25. Minute mit 15:13 in Front und lagen bis zum 26:25 (58.) auf Siegkurs. In der Schlussphase hatte der BSV mehrfach die Chance, sich noch deutlicher abzusetzen, vergab aber zwei klare Chancen durch Alisa Pester und Ema Hrvatin. Hinzu kamen zwei Ballverluste, sodass der Favorit doch noch zum schmeichelhaften Erfolg kam.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten