DieSachsen.de
User

Werner: Die ersten drei Spiele sind richtungsweisend

19.01.2017 von

RB-Angreifer Timo Werner hat die Bedeutung der ersten drei Meisterschaftsspiele im neuen Jahr für den Aufsteiger aus Leipzig hervorgehoben. Diese Spiele seien richtungsweisend, sagte der 20 Jahre alte Top-Torjäger von RB Leipzig in einem Interview der «Bild»-Zeitung (Donnerstag).

Zunächst empfängt das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl am Samstag (18.30 Uhr/Sky) den Tabellenvierten der Fußball-Bundesliga, Eintracht Frankfurt, eine Woche später den Tabellenfünften 1899 Hoffenheim. Am 4. Februar tritt RB beim Tabellensechsten Borussia Dortmund an.

Werner räumte ein, dass es in der zweiten Saisonhälfte für den Zweitplatzierten aus Leipzig nicht leichter wird. Vor einem möglichen Einbruch hat er aber keine Angst. «Solche Stimmen gab es nach dem 5. und dem 10. Spieltag auch schon», sagte Werner. «Wir lassen uns davon nicht beeinflussen.»

Bislang verlor RBL erst zwei der 16 Ligaspiele. Das 0:3 gegen den Spitzenreiter FC Bayern kurz vor Weihnachten habe die Mannschaft hungriger gemacht, sagte Werner: «Weil es uns unsere Grenzen aufgezeigt hat, was uns noch fehlt, um das vorne wirklich rein zu stechen.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Fußball Bundesliga Leipzig Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...