DieSachsen.de
User

Trikots: Dynamo Dresden von eigenen Fans kritisiert

26.07.2020 von

Foto: Eine Fahne mit dem Dynamologo weht im Wind. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Trikotvorstellung von Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden hat für Kritik unter den Fans gesorgt. Jedoch ist nicht das neue gelbe Outfit der Kritikpunkt. Es ist ein männliches Model, das das Jersey für die nächste Drittliga-Saison zeigt. Der grimmig dreinblickende, muskelbepackte und volltätowierte Mann verursachte zahlreiche Kommentare in den sozialen Netzwerken. «Der Typ steht seit Jahren im K-Block... Die Spieler, die die Trikots anhaben kommen und gehen», schrieb ein Nutzer bei Facebook.

Es sei immer noch ein Fußball-Trikot «und nicht für Wrestling oder ultimative fighting», schrieb ein weiterer Fan bei Facebook, einige Dynamo-Fans zeigten sich besorgt: «Sollen die Schlägertypen den klassischen Dynamofan widerspiegeln? Keine gute Werbung für uns...». Andere verteidigen den böse dreinblickenden Trikot-Träger mit dem Ziel der Mannschaft mit der Mission Wiederaufstieg: «Also ne gewisse Grundaggressivität darf die Mannschaft schon gerne mitbringen kommende Saison. Daher find ich den Typ schon passend.»

Dynamo gab zu den Trikot-Models keine Details bekannt. «Das neue Trikot macht Lust auf die kommende Saison und bietet allen Dynamo-Fans die Möglichkeit, sich ein Stück Rudolf-Harbig-Stadion nach Hause zu holen», erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born nur. In der Pressemitteilung des Clubs hieß es weiter: «Auch das Nackenband mit der Aufschrift 'Love Dynamo - Hate Racism' lässt keinen Zweifel daran, wer wir sind und für was wir stehen.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Eine Fahne mit dem Dynamologo weht im Wind. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball 3. Liga Dresden Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...