DieSachsen.de
User

Trainer Nagelsmann: Müssen in jedem Spiel an Grenzen gehen

12.06.2020 von

Foto: Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, steht vor Spielbeginn im Stadion. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild

Julian Nagelsmann sieht in der fehlenden Erfahrung und Konstanz seiner jungen Spieler von Fußball-Bundesligist RB Leipzig noch den größten Unterschied zu den Spitzenclubs Bayern München und Borussia Dortmund. Vor dem Freitagspiel der Leipziger bei der TSG 1899 Hoffenheim (20.30 Uhr/DAZN und Amazon Prime) sagte Nagelsmann bei DAZN und SPOX, es sei für eine junge Mannschaft nicht so einfach, immer an die Grenze gehen zu müssen. «Wir müssen in jedem Spiel, in der Champions League, aber auch in der Bundesliga, immer an die Grenze gehen, um erfolgreich zu sein. Das unterscheidet uns schon ein bisschen von Teams wie Dortmund oder Bayern, die in der Liga nicht in jedem Spiel 100 Prozent gehen müssen und trotzdem erfolgreich sind. Wir sind noch nicht so weit und kriegen es noch nicht immer umgesetzt, dass wir auch mal mit angezogener Handbremse Spiele gestalten können», sagte der RB-Trainer.

Nagelsmann glaubt nicht, dass man Nationalmannschaftsstürmer Timo Werner bei einem immer wieder kolportierten Wechsel zum FC Chelsea 1:1 ersetzen kann. «Das geht nicht, du kannst einen Spieler ja nicht klonen. Würde uns Timo Werner verlassen, würde es in erster Linie darum gehen, 34 Scorerpunkte zu ersetzen. Das wäre die Hauptaufgabe, die man vielleicht auch nicht nur durch einen Spieler lösen könnte. Wichtig ist, dass wir am Ende des Tages auf den gleichen Output kommen, das ist das Komplexe an der Thematik», betonte der 32-Jährige.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig, steht vor Spielbeginn im Stadion. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball Bundesliga Leipzig Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...