loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sorben gewinnen Vorrunde bei der Europeada in Kärnten

Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball. / Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild
Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball. / Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Die Sorben haben sich bei der Fußball-EM der nationalen Minderheiten (Europeada) durch ein 1:1 gegen die Roma aus Ungarn den Gruppensieg in der Vorrunde gesichert. Zuvor gab es zwei deutliche Siege gegen die Zimbern aus Norditalien (4:0) und die Pomaken aus Bulgarien (11:1). Wie die Mannschaft am Mittwoch mitteilte, wurde es gegen die Roma das erwartete schwere Spiel. Der Gegner sei schon in der Vergangenheit durch seine körperlich sehr intensive Spielweise im Gedächtnis geblieben. Die Sorben gingen zwar durch Jan Bogusz von der SG Crostwitz in Führung, mussten aber noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich hinnehmen.

Nach Angaben der Domowina - Bund Lausitzer Sorgen - werden den Roma in Ungarn um die 250.000 Menschen zugerechnet, von denen aber nur etwa eine Viertel Romanes, die Sprache der Roma, beherrschen. Da viele Roma bei einem Bekenntnis zu ihrem Volk jedoch Nachteile befürchten und aus diesem Grund eher eine andere Nationalität angeben, geht man in Ungarn von mehr als 600.000 Roma aus, hieß es. Der Mittwoch klang bei der Europeada mit einem Kulturfest aus. Dabei präsentierte die sorbische Delegation in Pliberk die Kultur und Sprache der Lausitzer Sorben vor. Das Turnier in Kärnten und einer slowenischen Stadt dauert noch bis Sonntag.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten