loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

SC DHfK Leipzig feiert zweiten Sieg in Serie

Ein Spieler hält einen Handball mit dem Fuß fest. / Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild
Ein Spieler hält einen Handball mit dem Fuß fest. / Foto: Andreas Gora/dpa/Symbolbild

Die Formkurve des SC DHfK Leipzig zeigt in der Handball-Bundesliga weiter nach oben. Drei Tage nach dem 25:24-Auswärtssieg bei der HSG Wetzlar bezwangen die Leipziger am Sonntagabend Schlusslicht ASV Hamm-Westfalen nach einer überzeugenden Vorstellung mit 33:23 (18:11) und sorgten für ein gelungenes Heimdebüt ihres neuen Trainers Runar Sigtryggsson. Vor 3546 Zuschauern avancierte Viggo Kristjansson einmal mehr zum besten Werfer des SC DHfK. Der isländische Rückraumspieler traf neunmal.

Die Leipziger begannen schwungvoll und führten rasch mit 4:1 (5. Minute), mussten aber das frühzeitige verletzungsbedingte Ausscheiden von Abwehrchef Marko Mamic verkraften, der sich am Knie verletzte. Der Tabellenletzte blieb dank hoher Effizienz im Abschluss zunächst an den Gastgebern dran und verkürzte nach 20 Minuten auf 9:11. Als die Leipziger dann aber das Tempo erhöhten und ihre Außen besser ins Spiel brachten, setzten sie sich mit einem 7:2-Lauf bis zur Pause deutlich ab.

Im zweiten Durchgang erlaubten sich die Gastgeber zunächst einige Unkonzentriertheiten und ließen Hamm auf fünf Tore herankommen (20:15/37. Minute). Schnell fanden die Leipziger jedoch ihren Rhythmus wieder, bauten ihre Führung vorentscheidend auf 27:17 (45.) aus und siegten am Ende völlig ungefährdet.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten