loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

RB Leipzig mit großem Kader nach Abu Dhabi unterwegs

RB-Sportvorstand Max Eberl spricht bei einer Pressekonferenz. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild
RB-Sportvorstand Max Eberl spricht bei einer Pressekonferenz. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

Mit 29 Spielern ist Fußball-Bundesligist RB Leipzig am Montagvormittag ins Trainingscamp nach Abu Dhabi aufgebrochen. Dabei sind auch die derzeit verletzten deutschen Nationalspieler Timo Werner und David Raum. Allerdings setzen beide zunächst ihre individuelle Reha fort und werden schrittweise ans Teamtraining herangeführt.

Werner kuriert einen Syndesmosebandriss aus, Raum laboriert seit dem Urlaub an einer Sprunggelenksverletzung. Insgesamt hat Trainer Marco Rose 23 Profis und sechs Nachwuchsspieler zur Verfügung.

Offen ist, gegen wen die Leipziger in den Vereinigten Arabischen Emiraten bis zum 11. Januar testen werden. Nachdem bislang immer von zwei Vorbereitungsspielen die Rede gewesen war, sprach man bei RB am Montag von «mindestens einem Testspiel».

Neben Christopher Nkunku, der weiterhin in Paris an seiner Außenbandverletzung im Knie behandelt wird und der daher auch den Pflichtspielauftakt nach der WM-Pause gegen den FC Bayern München am 20. Januar verpasst, fehlt in Abu Dhabi auch der am Kreuzband operierte Peter Gulacsi. Nach Informationen der «Bild» (Montag) musste sich der ungarische Nationaltorhüter noch einmal einem kleinen Eingriff unterziehen und wird die Reha im RB-Athletikcenter in Thalgau fortsetzen. Gulacsi wird erst zur neuen Saison im Team zurückerwartet.

Der kroatische Nationalspieler Josko Gvardiol, der bei der WM mit seinem Team Platz drei erreicht hatte, erhielt noch eine Woche Sonderurlaub und stößt erst am 8. Januar zur Mannschaft.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten