DieSachsen.de
User

Polizei erhöht Präsenz bei Risikospiel HSV gegen Dresden

08.02.2019 von

Foto: dpa / Christian Charisius

Die Partie in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Dynamo Dresden am Montagabend (20.30 Uhr) ist als sogenanntes Risikospiel eingestuft worden. Aus Dresden werden rund 7000 Fußball-Anhänger in der Hansestadt erwartet, darunter auch gewaltbereite Fans. Die Hamburger Polizei wird ihre Präsenz auf dem Weg zum Stadion und in der Spielstätte verstärken.

«Wir sind mit einem Großaufgebot vertreten und sichern bereits die Anmarschwege. Rivalisierende Fangruppen werden sofort getrennt», sagte Polizeisprecher René Schönhardt am Freitag. Sollte es zu Ausschreitungen kommen, wird ein Videoportal freigeschaltet, in das Zeugen ihre Aufnahmen hochladen können. «Das hat sich bereits bei der Aufarbeitung der Krawalle um den G20-Gipfel bewährt», sagte Schönhardt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Christian Charisius

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Hamburger SV Deutschland Hamburg

Laden...
Laden...
Laden...