loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Niners Chemnitz kassieren 77:93-Niederlage in Braunschweig

Niners-Trainer Rodrigo Pastore an der Seitenlinie. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB
Niners-Trainer Rodrigo Pastore an der Seitenlinie. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB

Basketball-Bundesligist Niners Chemnitz hat eine weitere Auswärtsniederlage hinnehmen müssen. Bei den Basketball Löwen Braunschweig verlor die Mannschaft von Trainer Rodrigo Pastore am Sonntag mit 77:93 (40:50). Bester Chemnitzer Werfer war George King mit 20 Punkten. In der Tabelle rangieren die Sachsen mit 14 Zählern weiter im hinteren Mittelfeld.

Die personelle Situation bei den Niners hatte sich vor der Partie entspannt. Marcus Thornton, Jan Niklas Wimberg, Isiaha Mike und Virgil Matthews, die am Dienstag in Ludwigsburg noch gefehlt hatten, standen Pastore wieder zur Verfügung. Der Coach musste nur auf den langzeitverletzten Center Filip Stanic und Joe Lawson verzichten.

Die Chemnitzer hatten in der Braunschweiger Volkswagen-Halle von Anfang an Schwierigkeiten im Zusammenspiel und leisteten sich im Angriff mehrere Ballverluste sowie Fehlwürfe. Auch in der Defensive offenbarten die Sachsen Schwächen und konnten ihre Gegenspieler oft nur durch Fouls stoppen. Nach dem ersten Viertel lagen die Niners mit 19:24 zurück. Im zweiten Abschnitt änderte sich nur wenig am fehlerhaften Chemnitzer Spiel, so dass der Rückstand bis zur Pause auf zehn Punkte anwuchs.

Die von Pastore erhoffte Steigerung nach dem Seitenwechsel blieb aus. Im Gegenteil: Die Fehlerquote bei den Chemnitzern stieg weiter. Braunschweig konnte sich bis zur 30. Minute auf 67:50 absetzen. Nach einem erfolgreichen Dreipunkt-Wurf von King und einem Korbleger von Jonas Richter konnten die Niners im vierten Viertel auf 67:75 (37.) verkürzen. Für eine Aufholjagd fehlte den Gästen in der Schlussphase die nötige Frische.

Homepage Niners

Homepage BBL

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH