loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Matthäus über Leipziger: Tedesco muss anders spielen lassen

Der TV-Experte und ehemalige Fußballprofi Lothar Matthäus steht vor dem Spiel im Stadion. / Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild
Der TV-Experte und ehemalige Fußballprofi Lothar Matthäus steht vor dem Spiel im Stadion. / Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild

RB Leipzigs Trainer Domenico Tedesco muss nach Ansicht von TV-Experte Lothar Matthäus sein Team einen anderen Stil spielen lassen. «Offensiv. Wir scheißen auf Ballbesitz, auf Deutsch gesagt. Wir wollen abenteuerlich spielen, attraktiv, aggressiv und schnell», sagte der Weltmeister von 1990 am Sonntagabend bei der Fußball-Talkshow «Sky90». Daran hat nach Ansicht des 61-Jährigen auch der Sponsor Interesse.

Tedesco, der den Club in der vergangenen Saison aus einer schwierigen Situation in die Champions League und zum DFB-Pokalsieg geführt hatte, steht nach fünf Spieltagen in der Fußball-Bundesliga bereits unter Druck. Mit nur einem Sieg und insgesamt erst fünf Punkten rangieren die Sachsen an elfter Stelle. Am Samstagabend verlor Tedescos Team 0:4 bei Eintracht Frankfurt. Es sei sehr viel Unruhe in der Mannschaft, sagte Matthäus. «Dafür ist dann der Trainer verantwortlich, dass er die ganze Mannschaft hinter sich bringt.»

Die Ansprüche des Clubs seien groß. Das hat auch Geschäftsführer Oliver Mintzlaff deutlich formuliert. Leipzig habe nach dem FC Bayern München vermutlich den breitesten Kader in der Liga, sagte Matthäus. Der Club habe hochkarätige Spieler wie Timo Werner verpflichtet und Leistungsträger wie Christopher Nkunku gehalten.

«Es kommen schwere Wochen auf sie zu. Jetzt kommt das Champions-League-Spiel, deswegen drückt man noch ein bisschen auf die Bremse. Aber es darf nicht mehr viel passieren», sagte Matthäus. Am Dienstag spielt RB zum Auftakt in der Gruppenphase der Königsklasse gegen Schachtjor Donezk (21.00 Uhr/DAZN).

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten