loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipzigs Werner arbeitet an Comeback gegen Bayern München

Leipzigs Spieler Timo Werner hält sich nach einem Foul das Fußgelenk. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild
Leipzigs Spieler Timo Werner hält sich nach einem Foul das Fußgelenk. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

Nationalspieler Timo Werner arbeitet weiter an seinem Comeback. Der Stürmer von Fußball-Bundesligist RB Leipzig soll Medienberichten zufolge nach seiner Fußverletzung gute Fortschritte machen. Der 26-Jährige könne bereits ohne Krücken und Walker laufen und sei seinem ursprünglichen Fitness-Plan voraus, heißt es in der «Bild» (Dienstag).

Werner hatte sich beim Champions-League-Rückspiel bei Schachtar Donezk am 2. November das Syndesmoseband gerissen und dadurch die WM-Teilnahme verpasst. Bereits kurz nach der Operation am 7. November hatte sich Leipzigs Trainer Marco Rose zuversichtlich gezeigt, Werner am 20. Januar gegen Bayern München im ersten Bundesliga-Spiel des Jahres 2023 einsetzen zu können.

Zumindest ein Kurzeinsatz gegen den Rekordmeister scheint nun denkbar. Dafür arbeite der Stürmer aktuell auch in seinem einwöchigen Kurzurlaub in Doha, bei dem Werner laut «Bild» von einem Athletiktrainer des Red-Bull-Rehazentrums begleitet wurde. Nach seiner Rückkehr soll dann das Lauftraining starten, bevor sich Werner mit der Mannschaft vom 2. Januar bis zum bis 11. Januar ins Trainingslager in Abu Dhabi aufmacht.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten