loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipzig-Torwart: Serie starten und intensiven Fußball zeigen

Leipzigs Torwart Peter Gulacsi gestikuliert. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi gestikuliert. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

Auf dem Weg zurück in die obere Hälfte der Fußball-Bundesliga muss RB Leipzig laut Kapitän Peter Gulacsi zwingend in der Abwehr stabiler werden. «Die erste gute Möglichkeit ist natürlich jetzt am Samstag, die Richtung zu zeigen. Wieder wenig zulassen, stabil und aggressiv verteidigen», sagte der Torwart nach dem Training am Mittwoch. Leipzig empfängt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den sieglosen Tabellenletzten VfL Bochum. «Es geht jetzt darum, dass wir die Entwicklungsschritte so schnell wie möglich machen», betonte Gulacsi, zumal Leipzig selbst nur Zwölfter ist. In bisher sieben Spielen kassierte der Pokalsieger bereits zwölf Gegentore.

In den ersten beiden Spielen unter dem neuen Trainer Marco Rose gegen Borussia Dortmund (3:0) und bei Real Madrid (0:2) sei die Richtung erkennbar gewesen. Beim 0:3 in Mönchengladbach habe man die Intensität dann nicht auf den Platz bekommen. Dieses Spiel habe laut Gulacsi die Schwächen aufgezeigt. «Es geht darum, dass wir eine Serie starten, dass wir intensiven Fußball von Spiel zu Spiel bringen und erfolgreich werden. Wir müssen viele, viele Punkte holen», sagte der 32 Jahre alte ungarische Nationalspieler.

Trainer Rose stand aufgrund der Länderspielpause auch am Mittwoch nur ein Teil seiner Mannschaft zur Verfügung. Acht Profis versammelten sich zur Einheit, an der auch Nachwuchsspieler teilnahmen, auf dem Platz. Einige Nationalspieler und der verletzte Dani Olmo waren mit einem Regenerationsprogramm dabei.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten