DieSachsen.de
User

Leipzig-Profi Sabitzer sieht RB-Jugendstil kritisch

08.08.2019 von

Foto: Leipzigs Spieler Marcel Sabitzer am Ball. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer hat RB Leipzig erneut zum Umdenken bei seiner Transferpolitik aufgefordert. «Wenn du ganz nach oben willst oder auch mal einen Pokal gewinnen möchtest, ist es hilfreich, auch den einen oder anderen routinierten Spieler an Bord zu holen», sagte der österreichische Fußball-Nationalspieler dem «Kicker» (Donnerstag). Er stehe weiter zu seiner Meinung, dass der Bundesligist nicht nur junge Spieler holen solle. Richtlinie der Leipziger war bislang, in aller Regel Spieler unter 24 Jahren zu verpflichten.

In diesem Sommer kamen Ademola Lookman (21), Christopher Nkunku (21), Hannes Wolf (20), Luan Candido (18) und Ethan Ampadu (18) zu RB. Nur der neue Ersatzkeeper Philipp Tschauner ist bereits 33 Jahre alt.

In der Vorsaison hatten sich die Sachsen als Bundesliga-Dritter für die Champions League qualifiziert, das DFB-Pokalfinale aber klar gegen den FC Bayern verloren. Unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann lief die Vorbereitung auf die neue Spielzeit bislang durchwachsen. «Vielleicht dauert es ein bisschen länger, bis alles optimal funktioniert, da muss man jetzt Ruhe bewahren», sagte Sabitzer.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Leipzigs Spieler Marcel Sabitzer am Ball. Foto: Jan Woitas/Archivbild

Mehr zum Thema: Fußball Bundesliga Leipzig Sachsen Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...