loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

HFC nach 1:3-Niederlage in Kaiserslautern im Abstiegskampf

Zwei Spieler verfolgen einen Ball. Foto: picture alliance / Sophia Kembowski/dpa/Symbolbild
Zwei Spieler verfolgen einen Ball. Foto: picture alliance / Sophia Kembowski/dpa/Symbolbild

Drittligist Hallescher FC hat seine sportliche Talfahrt auch beim Kellerkind 1. FC Kaiserslautern nicht stoppen können. Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg verloren am Samstag ihr trotz Überzahl in der letzten halben Stunde beim bisherigen Drittletzten mit 1:3 (0:1). Kenny Prince Redondo hatte in der 61. Minute wegen Reklamierens die Ampelkarte gesehen.

Während die Pfälzer in höchste Not wichtige drei Punkte holten, beträgt der Vorsprung für die Saalestädter auf den ersten Abstiegsplatz nun nur noch drei Punkte. Marvin Pourie (28.), Kevin Kraus (82.) und Philipp Hercher (90.) erzielten die Treffer für Kaiserslautern. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Terrence Boyd (64.) gesorgt. Der bis dato letzte Erfolg gelang Halle am 27. Februar mit dem 2:1 gegen den VfB Lübeck, seit fünf Spielen wartet der HFC nun auf einen weiteren Sieg.

In einem von Hektik und Nervosität geprägten Duell waren die Hausherren eine Stunde lang die gefährlichere Mannschaft. Nach einer Ecke rettete HFC-Verteidiger Janek Sternberg für Torhüter Sven Müller und schlug den Kopfball von Marvin Pourie von der Torlinie wieder ins Feld zurück. In der 28. Minute erzielte der Stürmer nach Vorlage von Anas Ouahim jedoch die verdiente Führung für die Gastgeber. Halle blieb bis kurz vor der Pause in der Offensive völlig blass. In der 45. Minute gab es die erste Torchance für die Gäste, Jan Shcherbakovski scheiterte aber an Keeper Avdo Spahic.

Nach dem Seitenwechsel verhinderte Torhüter Müller mit zwei Glanztaten das 0:2. Erst in Überzahl und mit den Einwechslungen von Boyd und Laurenz Dehl, der in der 62. Minute per Kopfball die Latte traf, fand Halle etwas besser in die Partie. Boyd (64.) erzielte nach Vorlage von Michael Eberwein den Ausgleich. Auch mit einem Spieler weniger versteckte sich Kaiserslautern nicht. Elias Huth (71.) scheiterte an Müller, beim Kopfball von Kraus war auch der HFC-Schlussmann machtlos. Hercher (90.) sorgte für den Endstand.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH