DieSachsen.de
User

HC Leipzig hat 900 000 Euro Schulden: «Lage ist ernst»

16.02.2017 von

Der Frauen-Handball-Bundesligist HC Leipzig hat Schulden in Höhe von 900 000 Euro. «Die Lage ist ernst, aber nicht aussichtslos», sagte Manager Kay-Sven Hähner am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Der Verein legte die Zahlen erstmals offen.

Bis zum Saisonende im Juni sollen 500 000 Euro der Schulden getilgt sein. Dafür befindet sich der Verein Hähner zufolge aktuell mit der Stadt Leipzig sowie einer Kanzlei und mehreren Sponsoren in Gesprächen. Zusagen über konkrete Summen habe es noch nicht gegeben, erklärte der Manager.

Ein wichtiger Termin ist der 31. März, an dem der HC Leipzig die Unterlagen für die Lizenz bei der Handball-Bundesliga einreichen will. «Wenn wir die Lizenz beantragen, muss die wirtschaftliche Lage gegeben sein. Ich kann nicht sagen, was passiert, wenn wir die 500 000 Euro nicht zusammen bekommen. Wir sind angetreten, um alles zu entschulden», sagte Hähner. Der Verein bittet auch die Öffentlichkeit um Hilfe und hat ein Unterstützerkonto eingerichtet.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Handball Bundesliga Frauen Leipzig Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...