loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Hamann glaubt an Sommer-Einsatz gegen Leipzig

TV-Experte Dietmar Hamann rechnet fest mit einem Startelf-Einsatz von Yann Sommer im Bundesliga-Spiel bei RB Leipzig. / Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild
TV-Experte Dietmar Hamann rechnet fest mit einem Startelf-Einsatz von Yann Sommer im Bundesliga-Spiel bei RB Leipzig. / Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Der Wechsel von Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern ist so gut wie perfekt. Ein Debüt von Sommer direkt am Freitag hält TV-Experte Dietmar Hamann nicht für ausgeschlossen.

TV-Experte Dietmar Hamann rechnet fest mit einem Startelf-Einsatz von Torhüter Yann Sommer für den FC Bayern München im Bundesliga-Spiel am Freitag bei RB Leipzig. «Wenn du so einen Mann holst, bin ich der Meinung, dann muss er auch spielen», sagte der frühere Nationalspieler dem TV-Sender Sky. Natürlich sei die Vorbereitungszeit nicht ideal «aber die Fußballersprache ist auf der ganzen Welt gleich», betonte er. «Er ist ein herausragender Torwart, die Verständigung mit den Kollegen, das wird passen.»

Die Münchener sind am Freitag beim Auftaktduell gegen RB Leipzig (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) gefordert. Laut Medienberichten haben sich der deutsche Fußball-Rekordmeister und Borussia Mönchengladbach auf einen Transfer des Schweizer Nationaltorhüters Sommer geeinigt. Der Druck liege allerdings nicht auf Sommer, meinte Hamann: «Sollte es schiefgehen am Freitag für die Bayern, glaube ich, liegt es mit Sicherheit nicht daran, dass er nur eine Viertelstunde trainiert hat mit der Mannschaft.»

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hält den Transfer für eine «Win-win-win-Situation», wie er dem «Kicker» sagte. Nach Ansicht von Matthäus profitieren sowohl Sommer als auch beide Vereine von dem Wechsel. «Ich gehe davon aus, dass Manuel Neuer nächste Saison bei Bayern wieder im Tor stehen wird», sagte Matthäus. Die kurzzeitig thematisierte Rückkehr von Alexander Nübel, der derzeit an die AS Monaco ausgeliehen ist, hätte aus seiner Sicht keinen Sinn ergeben. «Sommer hingegen wird beim FC Bayern zudem in der Champions League spielen, und die Gladbacher bekommen jetzt noch acht Millionen Euro plus Boni. Nach Ablauf des Vertrages hätten sie nichts bekommen», sagte der 61-Jährige.

Der 34-jährige Sommer soll bei den Bayern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschreiben. Sein Arbeitspapier am Niederrhein ist noch bis Ende Juni datiert. Sommer soll als Ersatz für Manuel Neuer kommen. Dieser fällt bis zum Saisonende aus, nachdem er sich Ende vergangenen Jahres bei einem Ski-Unfall den Unterschenkel gebrochen hatte.

Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten