loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

FSV Zwickau verliert beim SC Verl: Könnecke verletzt

Spielbälle liegen auf dem Rasen. / Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild
Spielbälle liegen auf dem Rasen. / Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild

Der FSV Zwickau hat seinen kurzen Aufwärtstrend mit dem Heimsieg gegen die SpVgg Bayreuth in der 3. Fußball-Liga nicht fortsetzen können. Beim bislang sieglosen SC Verl verloren die Westsachsen am Samstag mit 0:3 (0:2). Joel Grodowski (13.) hatte in der Ausweichspielstätte Benteler-Arena in Paderborn die Gastgeber in Führung gebracht, ehe Cyrill Akono (27.) erhöhte. Den Endstand markierte Luca Stellwagen (90.+4).

Vor 722 Zuschauern begannen die Ostwestfalen nach drei Niederlagen in Serie agil und gingen verdient durch Grodowski in Führung. Nach einer Ecke köpfte er einen verlängerten Ball aus Nahdistanz ein. Dabei wurde er vom hohen Bein des Zwickauers Max Jansen erwischt und musste wegen eines Cuts im Gesicht kurzzeitig behandelt werden. Die Verler Führung baute Akono ebenfalls per Kopf aus. Tom Baack geht auf der linken Seite steil und flankt direkt auf Akono, der zum 2:0 traf.

Auch nach dem Wechsel hatte Verl mehr Spielanteile. Zudem musste der SV in der 52. Minute Mike Könecke aus dem Spiel nehmen, der beim Abschluss umknickte und mit Problemen am Knie nicht weiterspielen konnte. Gute Möglichkeiten waren in Halbzeit zwei Mangelware, beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Zwickau tat nach dem Rückstand einfach zu wenig. Hatte zudem noch Pech: In der 73. Minute traf der eingewechselte Jan Löhmannsröben nach einer Ecke nur die Latte. Auf der Gegenseite erzielte Stellwagen mit einem platzierten Schuss von halblinks den Endstand.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten