DieSachsen.de
User

Erzgebirge Aue mit Zuversicht gegen Fürth

08.02.2017 von

Trotz der Niederlage in Sandhausen geht Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue die kommende Partie gegen die SpVgg Greuther Fürth optimistisch an. «Wir haben in dieser Woche gut gearbeitet. Ich glaube, dass wir in der Lage sind, nochmal hier zu gewinnen», sagte Trainer Pavel Dotchev vor dem Spiel am Freitagabend (18.30 Uhr). Er forderte zugleich: «Wir müssen die Heimspiele häufiger gewinnen als in der Hinrunde». Den überhaupt erst zweiten Heimsieg hatte Aue vor zwei Wochen beim 2:1-Erfolg gegen Heidenheim geschafft.

Der kommende Gegner aus dem Frankenland ist derzeit allerdings in guter Form. Die Fürther haben zuletzt den Aufstiegsfavoriten Hannover 96 mit 4:1 bezwungen. Im DFB-Pokal-Achtelfinale verlor die Spielvereinigung am Dienstag mit 0:2 gegen Bundesligist Mönchengladbach. An einen Vorteil deshalb glaubt Dotchev nicht: «Ich denke nicht, dass dieses Pokal-Spiele tiefe Spuren hinterlassen hat. Die haben sich schon sehr gut eingeteilt. Nach dem 0:2-Rückstand in Unterzahl haben sie keine Hoffnung mehr gesehen».

Das Hinspiel hatten die Auer in Fürth knapp mit 2:3 verloren. Schon damals zeigte sich die Schwäche der Sachsen: Anfälligkeit bei gegnerischen Standards und fehlende Effizienz vor dem Tor.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Thomas Eisenhuth

Mehr zum Thema: Fußball 2. Bundesliga Aue Deutschland Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...