loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Eberl sieht Sieg von RB Leipzig gegen AC Horsens

RB-Spieler Amadou Haidara. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild
RB-Spieler Amadou Haidara. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

Max Eberl hat an seinem zweiten Arbeitstag bei RB Leipzig einen durchwachsenen Auftritt beim Test des Pokalsiegers gegen den dänischen Erstligisten AC Horsens gesehen. Auf dem Trainingsplatz der Fußball-Akademie gewannen die Sachsen am Freitag mühevoll mit 2:1 (1:1). Die Dänen gingen vor 455 Zuschauer durch Anders Jacobsen (6. Minute) nach einem Fehlpass von Örjan Nyland in Führung, ehe Amadou Haidara (36.) zum Ausgleich traf. Ein abgefälschter Schuss von Benjamin Henrichs (74.) markierte den 2:1-Endstand.

Als neuer Geschäftsführer Sport hatte sich der 49-jährige Eberl zuvor am Vormittag mit einem Brunch in der Red-Bull-Arena bei allen RB-Mitarbeitern vorgestellt. Das Team geht nun bis zum 1. Januar in den Urlaub. Danach steht vom 2. bis 11. Januar ein Trainingslager in Abu Dhabi an. «Es war wichig, dass wir sein erstes Spiel heute gewonnen haben, er mit einem Erfolgserlebnis startet. Ansonsten hat Max gestern einen langen Tag hier gehabt, er hat viele Leute neu kennenlernen dürfen. Er hat auch zu den Jungs gesprochen, die da sind», sagte RB-Cheftrainer Marco Rose.

Gegen den Superliga-Aufsteiger hatte er zehn Profis und in Daniel Ihendu einen U19-Akteur in der Startelf. Verzichten musste er auf Abwehrchef Willi Orban (Infekt), Stürmer Hugo Novoa (Augenoperation) und Außenverteidiger Marcel Halstenberg (Knieprobleme). RB war bei winterlichen Temperaturen optisch überlegen, glänzte phasenweise im Spielaufbau und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten, doch die Pässe im letzten Drittel sowie der Abschluss waren oft nicht konzentriert genug.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten