loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Eberl scherzt über Gvardiol-Anfragen: Landen im Spam-Ordner

RB-Sportvorstand Max Eberl spricht bei einer Pressekonferenz. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild
RB-Sportvorstand Max Eberl spricht bei einer Pressekonferenz. / Foto: Jan Woitas/dpa/Archivbild

RB Leipzigs neuer Sportchef Max Eberl will seinen international begehrten Abwehrspieler Joško Gvardiol noch länger in der Messestadt halten. Auf eine Frage nach etwaigen E-Mail-Anfragen für den Kroaten nach dessen starken Leistungen bei der WM in Katar scherzte Eberl am Montagabend in der Sendung «Sport & Talk aus dem Hangar-7» bei ServusTV: «Die sind alle im Spam-Ordner. Gvardiol, Angebot, direkt Spam. Also habe ich keine bekommen bisher.» Der 49-Jährige fuhr fort: «Ich freue mich, dass ich jetzt mit solchen Jungs zusammenarbeiten darf und möchte das länger als ein halbes Jahr machen. Dementsprechend hoffe ich und gehe davon aus, dass er lange bei uns spielen wird.»

Für den 20 Jahre alten Abwehrspieler hatte RB schon im Sommer hoch dotierte Angebote bekommen und ausgeschlagen. Der Vertrag des Kroaten läuft noch bis bis zum 30. Juni 2026.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten