loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresden beim Jahresendspiel in Duisburg unter Druck

dpa / Friso Gentsch
dpa / Friso Gentsch

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden braucht am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim MSV Duisburg unbedingt einen Sieg, um für einen versöhnlichen Jahresausklang zu sorgen. «Wir leben in einem emotionalen Sport und sind alle nicht zufrieden. Dass jeder erfolgreich sein will, ist doch klar», sagte Cheftrainer Maik Walpurgis am Freitag auf der Pressekonferenz der Sachsen.

Nach zwei Niederlagen in Serie ist der Kredit bei den Fans aufgebraucht. Vor allem die Art und Weise wurde von ihnen und auch dem Dynamo-Coach bemängelt. Exemplarisch dafür wurde Außenverteidiger Philip Heise in dieser Woche vorübergehend suspendiert. «Ich erwarte von jedem Spieler, dass er sich mit vollster Konzentration und Einsatzbereitschaft vorbereitet. Disziplin, Ordnung und der Fokus auf die tägliche Arbeit sind das Entscheidende», erklärte Walpurgis.

Linus Wahlqvist, Niklas Kreuzer, Patrick Möschl und Kapitän Marco Hartmann fehlen dem 45-Jährigen außerdem. Stürmer Moussa Koné konnte diese Woche nicht trainieren, sei aber einsatzbereit.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Friso Gentsch