DieSachsen.de
User

Schnapszahldaten weniger gefragt: Andrang nur in Großstädten

28.08.2019 von

Foto: Bei der Trauung streift der Bräutigam der Braut einen Ehering über den Ringfinger. Foto: Andreas Lander/Archivbild

Die Schnapszahldaten für das «Ja»-Wort im September sind bei Hochzeitswilligen in Sachsen unterschiedlich gefragt. Während die Standesbeamten in Dresden und Leipzig am 9.9.19 und am 19.9.19 besonders gefordert sind, hält sich der Andrang andernorts in Grenzen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch ergab. Der dritte mögliche Termin fällt sogar ganz aus: der 1.9.19 ist ein Sonntag - und überdies Tag der Landtagswahl.

«Schnapszahltermine sind nicht die erste Wahl», sagte eine Rathaussprecherin in Plauen. Brautpaare favorisierten nach wie vor eher Freitag und Samstag. «Da kann eine größere Zahl an Gästen teilnehmen.» Auch in Chemnitz liegen die Anmeldungen für die 9er-Termine mit sechs und acht im Normalbereich.

In Bautzen haben sich drei und sechs Paare für die besonderen Hochzeitstage angemeldet, auch Torgau (Nordsachsen) und Plauen (Vogtland) liegen im üblichen Bereich. «Es handelt sich um «reine» Wochentage», erklärte die Rathaussprecherin dort die Zurückhaltung.

In Leipzig dagegen sind der 9. und der 19. September seit dem Frühjahr ausgebucht. Mit zehn und acht Paaren werden dort je doppelt so viele «Ja»-Worte wie sonst montags und donnerstags erwartet. Seit Mai wurden in der Messestadt 888 Paare getraut - 28 weniger als 2018, aber mehr als in den Jahren davor.

Die Sommermonate stehen auch bei Hochzeitswilligen in der Landeshauptstadt Dresden wieder hoch im Kurs. Das Standesamt ist samstags bis Jahresende ausgebucht, ebenso am 9. und 19. September. Insgesamt wollen da 26 Paare den «Bund fürs Leben» schließen - und es gibt zwei Zusatztermine an einem anderen Standort.

In Zwickau wird dafür die Zeremonie immer individueller. Das beginne bei besonderen Fahrzeugen und reiche über klassisches Baumsägen, Gesangseinlagen und Hochzeitstauben vor dem Rathaus bis zur Motto-Trauung, wie die Stadt mitteilte. «Braut oder Brautpaar kommen mit Oldtimer, Motorrad oder auf dem Fahrrad» - oder die ganze Hochzeitsgesellschaft feiert wie in den 50er Jahren.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Bei der Trauung streift der Bräutigam der Braut einen Ehering über den Ringfinger. Foto: Andreas Lander/Archivbild

Mehr zum Thema: Gesellschaft Buntes Hochzeiten Sachsen Dresden/Leipzig/Plauen

Laden...
Laden...
Laden...