DieSachsen.de
User

Mehr als 5100 neue Ausbildungsverträge in Sachsen

04.01.2017 von

In Sachsen sind im vergangenen Jahr mehr als 5100 neue Lehrverträge unterschrieben worden. Das seien zwei Prozent mehr als 2015, teilte der Sächsische Handwerkstag am Dienstag mit. Das Handwerk gewinne nach Jahren des Rückgangs bei den Azubis wieder an Renommee, hieß es. Erstmals konnte der rückläufige Trend im Jahr 2014 umgekehrt werden.

Einen größeren «Run» hat es im zurückliegenden Jahr demnach in den Ausbildungsberufen Automobilkaufmann, Gebäudereiniger, Fleischer, Konditor und Zimmerer gegeben. Dennoch entfallen nach wie vor die meisten Lehrverträge auf KFZ-Mechatroniker, Friseur und Elektroniker. Für das im August beginnende neue Lehrjahr sind bereits mehr als 700 Ausbildungsplätze registriert. Als Azubis willkommen sind laut Handwerkstag neben Real- und Hauptschulabsolventen auch Abiturienten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Waltraud Grubitzsch

Mehr zum Thema: Handwerk Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...