DieSachsen.de
User

Bischofbeschluss: Winfriedhaus Schmiedeberg bleibt erhalten

01.01.2017 von

Das Winfriedhaus Schmiedeberg (Osterzgebirge) bleibt. Die wegen Brandschutzmängeln von der Schließung bedrohte katholische Jugendbildungsstätte des Bistums Dresden-Meissen soll erhalten werden, wie das Ordinariat am Mittwoch in Dresden mitteilte. «Ich habe gespürt: Das Winfriedhaus ist Kult», sagte Bischof Heinrich Timmerevers nach dem Beschluss. Kinder- und Jugendseelsorge brauche einen solchen Ort, an dem Identifikation stattfinde, sagte er. Ein Jahr lang hatte eine Arbeitsgruppe die Zukunft der Einrichtung diskutiert, wobei viele Indikatoren für einen Erhalt der Immobilie sprachen.

Das Winfriedhaus wurde 1955 in einer ehemaligen Gaststätte mit Tanzsaal eröffnet. Zu DDR-Zeiten war es laut Timmerevers ein Raum der Freiheit. «Das, was hier über lange Jahre gewachsen ist, hat seinen ganz eigenen Charme.» In der Einrichtung finden auch internationale Jugendbegegnungen oder Bildungsveranstaltungen, aber auch Ministranten oder Chortreffen statt. Zudem gibt es Freizeitangebote.

Seit Anfang 2015 aber drohte die Einstellung des Betriebes wegen Brandschutzmängeln. Das Problem ist laut Timmerevers inzwischen zufriedenstellend gelöst, zudem sind weitere Sanierungs- und Umbauarbeiten geplant. Der Bischof ist zuversichtlich, dass auch derzeit noch offene Fragen und Themen geklärt werden können.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Kirche Soziales Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...