DieSachsen.de
User

Zentrum für Spitze und Stickerei in Plauen soll 2022 öffnen

19.08.2020 von

Foto: Moderne Stickereien werden in einer Sonderausstellung im Spitzenmuseum Plauen (Sachsen) präsentiert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild

Das geplante Deutsche Zentrum für Spitze und Stickerei soll ab 2022 internationale Gäste ins vogtländische Plauen locken. Als bundesweit einmaliges Museum zu diesem Thema solle es in der oberen Liga auf dem europäischen Markt mitspielen, sagte Martin Salesch als Direktor des Vogtlandmuseums Plauen anlässlich eines Pressetermins am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Für rund 7,3 Millionen Euro plant Plauen im historischen Weisbachschen Haus in der Nähe des Stadtzentrums die Eröffnung nun Mitte 2022, so die Stadtverwaltung. «Die Sanierung und Erweiterung läuft mit ersten Arbeiten seit Ende Juli», heißt es aus der dortigen Pressestelle.

Das Spitzenzentrum soll als Außenstelle des Vogtlandmuseums auf 2000 Quadratmetern die Textilindustrie der Region beleuchten, so Salesch. Vor allem in der zweiten Hälfte des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts habe diese weltweit eine führende Rolle eingenommen. «Einen Schwerpunkt bildet natürlich die Plauener Spitze, aber auch die Stickereien, der Einfluss auf die Mode, die Gardinenherstellung oder der dazugehörige Maschinenbau sollen dargestellt werden».

Neben einer Dauerausstellung, Sonderschauen und einem wissenschaftlichen Archiv werde auch Platz für eine sogenannte Schausammlung sein. «Dort können sich Spezialisten unterschiedliche Textilien und ihre Fertigung aus verschiedenen Jahrzehnten ansehen», sagte Salesch.

Laut Projektleiterin Jana Eichler befinden sich die Baukosten bisher im Rahmen des vorgegebenen Budgets. 5,8 Millionen Euro Fördermittel erhält Plauen für das Spitzenzentrum aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Den Rest der Kosten trägt die Stadt selbst.

Das Weisbachsche Haus von 1778 ist laut Salesch das erste Manufakturgebäude einer Kattundruckerei in Sachsen. Es zählt zu den am besten erhaltenen barocken Industriebauten in Deutschland.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Moderne Stickereien werden in einer Sonderausstellung im Spitzenmuseum Plauen (Sachsen) präsentiert. Foto: Hendrik Schmidt/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Kommunen Sachsen Plauen sz online

Laden...
Laden...
Laden...