loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Weniger Verkehrstote bei mehr Unfällen 2021 in Sachsen

Fahrzeuge stehen nach einem Unfall auf der Straße. / Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild
Fahrzeuge stehen nach einem Unfall auf der Straße. / Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Bei Verkehrsunfällen sind im vergangenen Jahr in Sachsen 129 Menschen ums Leben gekommen und damit 21 weniger als 2020. Gut ein Drittel war nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Kamenz vom Montag älter als 65 Jahre. 52 der Getöteten saßen danach in einem Auto, 20 waren mit dem Rad unterwegs und 24 Fußgänger, die meisten davon 65 Jahre und älter. Die Zahl der Verletzten verringerte sich um 641 auf 13 980, dabei ging auch die Zahl der Schwerverletzten gegenüber dem Vorjahr um 400 zurück.

Insgesamt registrierte die Polizei 94.529 Unfälle und damit 1,2 Prozent mehr, wobei der Anteil mit Personenschäden um 5,2 Prozent zurückging. Häufigste Ursache für die folgenschwersten Unfälle war eine nicht angepasste Geschwindigkeit. Im Vergleich zur Vor-Corona-Zeiten ging das Unfallgeschehen nach Angaben der Behörde deutlich zurück - wegen geringerem Verkehrsaufkommens aufgrund von Schutzmaßnahmen.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten