loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Tourismus in Sachsen: Etwas mehr Gäste in diesem Sommer

Wanderer gehen über einen Bahnsteig der Brockenbahn mit einem Ausblick vom Brocken im Harz. / Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild
Wanderer gehen über einen Bahnsteig der Brockenbahn mit einem Ausblick vom Brocken im Harz. / Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Sachsens Wirte und Hoteliers konnten sich im vergangenen Sommer über mehr Besucher freuen - auch wenn die Zahlen noch lange nicht an das Niveau vor der Pandemie heranreichen. Insgesamt 3,42 Millionen Gäste wurden von April bis Oktober 2021 in sächsischen Beherbergungsstätten gezählt, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch mitteilte - das waren rund zwei Prozent mehr als im Sommer 2020. Auch die Zahl der Übernachtungen lag demnach mit rund 9,5 Millionen etwa zwei Prozent über dem Vorjahreswert.

Allerdings kam der Tourismusaufschwung nach den Angaben vom Mittwoch nicht allen Regionen oder Branchen gleichermaßen zugute. Freuen konnte sich vor allem die Stadt Leipzig, die fast ein Viertel mehr Besucher und Übernachtungen als im Sommer 2020 beherbergte. In der Sächsischen Schweiz wurde dagegen fast ein Viertel weniger Gäste als im Vorsommer gezählt (-22 Prozent). Die sächsischen Campingplätze wiederum mussten bei den Übernachtungen ein Minus von rund 18 Prozent einstecken, nachdem sie im vergangenen Jahr besonders beliebt waren.

Insgesamt ist der Tourismus in Sachsen den Angaben zufolge noch weit von dem Stand des Vor-Pandemie-Sommers 2019 entfernt: Im Vergleich dazu wurden diesen Sommer gut 31 Prozent weniger Gäste und 22 Prozent weniger Übernachtungen registriert.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten