DieSachsen.de
User

Stadt prüft Einführung von Waffenverbotszone

14.09.2018 von

Foto: dpa / Jan Woitas

In Chemnitz könnte möglicherweise eine Waffenverbotszone eingeführt werden. Ordnungsbürgermeister Miko Runkel kündigte am Freitag an, dass die Stadt die Einführung eines solchen Gebietes prüfe, wie die Stadtverwaltung Chemnitz bestätigte. Die Stadt werde dazu an das Sächsische Innenministerium herantreten. Davor hatten Medien darüber berichtet.

Die Prüfung einer solchen Zone sei auch eine Konsequenz aus der tödlichen Messerattacke auf einen 35-Jährigen am 26. August in der Nähe der Karl-Marx-Büste in der Innenstadt, hieß es. In welchen Straßen der Stadt ein Waffenverbot gelten könnte, sei noch unklar.

>>> Stimmen Sie ab! Hier geht es zu drei kurzen Fragen zum Thema Waffenverbotszonen. <<<

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Kommunen Kriminalität Sachsen Waffenverbotszone Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...