loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sechs Tonnen Müll von den Dresdner Elbwiesen gesammelt

Frühjahrsputz an der Elbe: Nach zweijähriger Corona-Zwangspause hat sich die traditionelle Elbwiesenreinigung in Dresden gelohnt. Wie die Verwaltung am Mittwoch mitteilte, wurden etwa sechs Tonnen Abfälle und Schwemmgut eingesammelt. «Gerade in der Pandemie hat die Nutzung der öffentlichen Grünflächen deutlich zugenommen. Deshalb freue ich mich, dass das Engagement der Bürgerinnen und Bürger für die Sauberkeit und die Umwelt der Stadt ungebrochen ist und danke den vielen kleinen und großen Helfenden für ihren Einsatz für Dresdens grünen Salon am Fluss», erklärte Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne).

Die Putzaktion wird jedes Jahr von Freiwilligen gemacht. In diesem Jahr hatten sich etwa 2000 Leute vorab angemeldet. Die Stadt schickte ihnen per Post Handschuhe und Müllsäcke zu. Auch in den kommenden Monaten kann noch Müll gesammelt werden. Teilnehmer der Aktion müssen die Säcke nur an einem der Papierkörbe am Elbradweg abstellen.

In Leipzig sammelten Freiwillige bislang bei 50 Aktionen mehr als 420 Abfallsäcke voller Müll, wie die Stadt mitteilte. Knapp zwölf Tonnen gemischte Siedlungsabfälle sowie mehrere Elektrogeräte, Reifen und auch Schadstoffe holte die Stadtreinigung demnach ab.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: