loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kulturfonds für Künstler und Projekte aus Ukraine

Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch. / Foto: Daniel Schäfer/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild
Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch. / Foto: Daniel Schäfer/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Die Kulturstiftung des Freistaates hat einen Kulturfonds Sachsen-Ukraine mit einem Volumen von einer Viertel Million Euro eingerichtet. Mit dem Sonderprogramm werden sächsische Kunst- und Kulturprojekte gefördert, die vom Krieg betroffene Künstler unterstützen sowie die Umsetzung konkreter Projekte und Veranstaltungen zum Thema, wie Stiftung und Kulturministerium am Freitag gemeinsam in Dresden mitteilten. Anträge auf Förderung können ab nächsten Montag per E-Mail an ukraine-sachsen@kdfs.de gestellt werden.

«Ich bin überwältigt von der großen Solidarität des Kulturlandes Sachsen», sagte Kulturministerin Barbara Klepsch unter Verweis auf die Hilfsangebote von Kultureinrichtungen. Allerorten würden Stipendienplätze eingerichtet, Netzwerke aufgebaut, Benefizaktionen organisiert und Kulturveranstaltungen geplant, die mit dem neugeschaffenen Fonds schnell und unkompliziert unterstützt werden könnten. «Kunst ist die Sprache der Freiheit», sagte Stiftungspräsident Christoph Dittrich. Es sei angesichts des Krieges mitten in Europa mehr denn je nötig, dieser Sprache Gehör zu verschaffen und den vor Krieg und Zerstörung geflohenen Künstlern eine Stimme in Deutschland zu geben.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten