loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Kretschmer reist zu Antrittsbesuch nach Prag

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) macht am kommenden Montag seinen Antrittsbesuch beim tschechischen Premierminister Petr Fiala. Kretschmer sei damit der erste Regierungschef eines deutschen Bundeslandes, der die am 17. Dezember 2021 vereidigte Regierung des Nachbarlandes trifft, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Dresden mit. «Sachsen und Tschechien sind in enger Freundschaft miteinander verbunden. Eine Voraussetzung dafür sind gute Beziehungen zwischen den Regierungen. Ich freue mich darauf, mit Premier Fiala die vertrauensvolle Kooperation fortzusetzen», erklärte Kretschmer.

Beide Länder würden vor den gleichen Herausforderungen stehen, betonte der sächsische Regierungschef und nannte Themen wie den demografischen Wandel sowie die Ernährungs- oder Energiesicherheit. «Dabei können wir voneinander lernen und gemeinsame, grenzüberschreitende Lösungen entwickeln.»

Sachsen und Tschechien haben eine rund 450 Kilometer lange gemeinsame Grenze. Seit 1992 kooperieren beide Staaten auf Grundlage einer gemeinsamen Erklärung, die in diesem Jahr anlässlich ihres 30. Jubiläums aktualisiert werden soll. Neben der Zusammenarbeit mit der nationalen Regierung unterhält Sachsen enge Beziehungen zu den drei Grenzregionen Liberecky kraj, Ustecky kraj und Karlovy Vary. Die Tschechische Republik betreibt ein Generalkonsulat in Dresden. Die sächsische Regierung hat seit 2012 ein Verbindungsbüro in Prag.

Beleg für die vielfältigen Beziehungen zwischen Sachsen und Tschechien sind mehr als 100 Städtepartnerschaften, rund 80 Hochschulkooperationen und mehr als 90 Schulpartnerschaften. Mit einem Handelsvolumen von knapp 5,4 Milliarden Euro ist Tschechien mit weitem Abstand der wichtigste Importpartner des Freistaates. Als Exportland steht Tschechien mit einem Volumen von gut 2,6 Milliarden Euro an vierter Stelle.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten