loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Grünen-Politikerinnen für offenen Umgang mit Homosexualität

Katja Meier (Bündnis90/Die Grünen), Justizministerin von Sachsen, spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
Katja Meier (Bündnis90/Die Grünen), Justizministerin von Sachsen, spricht. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Grünen-Politikerinnen Katja Meier und Josefine Paul haben homosexuelle Kolleginnen und Kollegen ermuntert, offen damit umzugehen. Meier (41), Justizministerin in Sachsen, und Paul (39), Fraktionsvorsitzende im Landtag von Nordrhein-Westfalen, sind ein Paar. «Ich finde, man sollte nichts verstecken», sagte Paul im Gespräch mit der Wochenzeitung «Die Zeit» (Donnerstag) und «Zeit online». Jeder entscheide selbst, wie viel er von seinem Privatleben preisgibt: «Aber es sollte nicht davon abhängen, ob man in einer heterosexuellen oder homosexuellen Partnerschaft lebt. Wir haben uns entschieden, offen damit umzugehen. Das kann auch ein Türöffner sein.»

«Vielleicht hilft das anderen, wenn sie sehen, ah, die sind wie wir. Vielleicht motiviert es sie sogar, bei einer Partei mitzumachen, für ein Amt zu kandidieren», betonte Meier. Sie antwortete auch auf die Frage, ob Kampagnen für ein Outing etwas bringen: «Es geht ja nicht nur darum, zu sagen: Hey, wir outen uns. Sondern es geht darum, dass Menschen erzählen, mit welchen Vorurteilen und Befürchtungen sie in ihren Jobs konfrontiert sind.» Dank solcher Kampagnen werde das sichtbar, viele würden sich dann solidarisieren: «Es braucht ja auch immer Vorbilder, die von sich erzählen.»

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH